Kinderrechte sind universell und nicht verhandelbar. Doch obwohl sich Regierungen aus der ganzen Welt verpflichtet haben, das gemeinsame Abkommen über die Rechte des Kindes (kurz: UN-Kinderrechtskonvention) anzuerkennen, gibt es noch viel zu tun. Das Netzwerk Kinderrechte arbeitet unermüdlich daran, hierzulande auf Schwachstellen aufmerksam zu machen und Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Wir begleiten und beaufsichtigen die Umsetzung der Kinderrechtskonvention durch die Bundesregierung. Unsere Ergebnisse fassen wir alle fünf Jahre im Ergänzenden Bericht zusammen, der dem UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes in Genf übersandt wird. Alle Mitgliedsorganisationen tragen ihren Teil zum Bericht bei.

Aber wer könnte noch besser die Umsetzung der Rechte von Kindern und Jugendlichen beurteilen als diese selbst? Deshalb gibt es zusätzlich den Zweiten Kinderrechtereport, an dem mehr als 2.700 Kinder und Jugendliche mitgearbeitet haben.

News

Publikationen

Menü