Kinderrechte

Mein Einsatz für unsere Rechte als Kinder soll weitergehen, denn mein Motto ist: Kinderrechte sind Menschenrechte und sind nicht verhandelbar!

(Sena, 10, Kinderrechtereporterin)

Die UN-Kinderrechtskonvention

Kinderrechte sind universell und nicht verhandelbar. Doch obwohl sich Regierungen aus der ganzen Welt verpflichtet haben, das gemeinsame Abkommen über die Rechte des Kindes (kurz: UN-Kinderrechtskonvention) anzuerkennen, gibt es noch viel zu tun. Das Netzwerk Kinderrechte arbeitet unermüdlich daran, hierzulande auf Schwachstellen aufmerksam zu machen und Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Monitoring der Umsetzung der Kinderrechte

Wir  begleiten und beaufsichtigen die Umsetzung der Kinderrechtskonvention durch die Bundesregierung. Unsere Ergebnisse fassen wir alle fünf Jahre im Ergänzenden Bericht zusammen, der dem UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes in Genf übersandt wird. Alle Mitgliedsorganisationen tragen ihren Teil zum Bericht bei. Aber wer könnte noch besser die Umsetzung der Rechte von Kindern und Jugendlichen beurteilen als diese selbst?

Deshalb gibt es zusätzlich den Zweiten Kinderrechtereport, an dem mehr als 2.700 Kinder und Jugendliche mitgearbeitet haben. Als Kinderrechtereporterinnen und -reporter haben sie in Gruppen eigenständig Projekte zu verschiedenen Themen wie Schutz vor Gewalt, Beteiligung und Bildung durchgeführt. Sie drehten kurze Filme, befragten andere Kinder und Jugendliche deutschlandweit und gründeten ein eigenes Parlament. Im daraus entstandenen Report konnten die jungen Expertinnen und Experten selbst zu Wort kommen.

Bekanntmachung der UN-Kinderrechtskonvention

Bis die neuen Empfehlungen des UN-Ausschusses erscheinen, führen wir das Monitoring weiter und erhöhen durch unsere Öffentlichkeitsarbeit den Bekanntheitsgrad der Konvention. Vor allem durch öffentliche Auftritte, Workshops und das Veröffentlichen von Berichten, über Website und Social Media will das Netzwerk Kinderrechte die Kinderrechtskonvention mehr in den allgemeinen Fokus rücken. So suchen wir auch den Austausch mit der Politik, wenn es etwa um unser Kernanliegen geht, Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen. Um nicht nur die Fachwelt, sondern eine möglichst große Öffentlichkeit zu erreichen, stellen wir alle wichtigen Informationen in einfacher Sprache zur Verfügung. Beteiligung beginnt bei der Barrierefreiheit.

Mitgliedsorganisationen

Menü