Bei dem Recht auf Zugang zu Medien, geht es vor allem um das Spannungsverhältnis zwischen den positiven Auswirkungen von (kinderfreundlichen) Medien und dem Schutz der Kinder vor den negativen Einflüssen in und durch Medien. In Art. 17 der UN-Kinderrechtskonvention wird in erster Linie der positive Charakter hervorgehoben, so dass jedes Kind das Recht hat, alle Informationen aus den Medien zu erhalten, die es braucht. Dazu gehören zum Beispiel das Radio, Bücher, Zeitungen, der Computer und andere Quellen. Erwachsene müssen allerdings dafür sorgen, dass diese Informationen kindgerecht sind und dass Kinder angemessen geschützt werden.

Newsbeiträge zum Thema

Publikationen zum Thema

Menü